Ideen, die zusammen mit Ihnen Wirklichkeit werden
- ein auf Gegenseitigkeit basierendes Förderkonzept
   
Die leisen Filme - dahinter steht unsere Dokumentarfilm-Reihe zum weiten Thema „Gelebte Menschlichkeit"; liebevoll und behutsam fotografiert mit einer der weltweit besten digitalen Kameras, mit modernster Technik zum Kinofilm bearbeitet und von namhaften Musikern szenengenau komponiert.
   
Die leisen Filme - eine Idee, die Kreise zieht; die sich „von-Mund-zu-Mund" weiterempfiehlt, die immer mehr Menschen aus vielen Ländern Europas zu Partnern und Paten einer engagierten und überwiegend privat finanzierten Filmkultur werden lässt. So erreichen uns zunehmend Anregungen und Hinweise auf die oft unscheinbaren und stillen Lebensportraits von den Zuschauern selbst. Auch viele Filmvorführungen mit den anschließenden Gesprächen werden so an uns herangetragen.
   
Mit Ihrer privaten Filmförderung helfen Sie mit, dass leise Dokumentarfilme verwirklicht werden können. Darüber hinaus aber haben Sie auch die Möglichkeit, am Filmthema mit Ihrem Beitrag im Buch zum Film´ mitzuarbeiten.
   
Und so werden Sie Filmförderer
   
Sie erwerben ein Förderangebot zu einem Film, der erst im Entstehen ist, für 140 Euro / 238 SFr und erhalten dafür nach Fertigstellung:
   
1 VHS-/DVD-Kassette mit dem jeweiligen Film, ca. 80 Minuten
1 handsigniertes Buch zum Film, ca. 180 Seiten, 26 x 20 cm
2 Eintrittskarten zur Premiere
Sie und eine weitere von Ihnen benannte Person werden namentlich
als Filmförderer im Film und im Buch genannt
   
Zu jedem Film gibt es ein Buch, in dem Filmförderer Ihre Geschichte zum Filmthema erzählen können. Das Buch hat das Format 19,5 x 25,8 cm und ist durchgehend vierfarbig, so dass Sie für die Gestaltung Ihres Beitrages auch Bilder und Fotos einarbeiten können. So machen Sie mit Ihrer Geschichte auf phantasievolle Lebensräume aufmerksam und geben damit anderen Menschen Mut, die eigene Kreativität zu leben. Wir freuen uns auf Ihre Zusammenarbeit.
   
Unabhängig von der Filmförderung haben Sie die Möglichkeit, Ihre freiberufliche Arbeit, Ihr Unternehmen etc. im Buch zum Film mit einer Anzeige zu präsentieren. Somit fördern Sie diese Art Dokumentarfilme und können gleichzeitig für Ihre engagierte Arbeit im deutschsprachigen Europa vor einem interessierten Publikum werben.